Katharina Schweitl

Die 1984 in Hallein/ Salzburg geborene Klarinettistin erhielt bereits im Alter von vier Jahren musikalischen Unterricht, der sie 1990 zur Klarinette führte. Ab dem 11. Lebensjahr wurde sie von H. Prof. Christine Gillhaus, erst privat und ab 1999 als Jungstudentin am Mozarteum Salzburg, unterrichtet. Nach 1. Bundespreisen 1997, 1999 und 2001 in der Solowertung des Wettbewerbs „Prima la Musica – Jugend Musiziert“ und der Matura am „Musischen Gymnasium Salzburg“ wurde sie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin in die Klasse von K. H. Steffens ins Grundstudium Konzertausbildung Orchesterinstrument Klarinette aufgenommen. Im Februar 2008 absolvierte sie das Hauptstudium mit dem Diplom bei Prof. M. Spangenberg in Weimar. Der Abschluss des Masterstudiums bei VProf. G. Pachinger auf der Kunstuniversität in Graz fand im Juni 2011 statt. Neben Tätigkeiten in verschiedenen Orchestern wie der „Jungen Philharmonie Salzburg“, der „Jungen deutschen Philharmonie“, der „Sommeroper Bamberg“, der „Sinfonietta Baden“, dem Orchester der Tiroler Festspiele sowie den „Wiener Symphonikern“, führte Schweitls solistische Karriere in verschiedene europäische Länder, sowie 2002 auf eine Tournee nach China. Weiters trat sie als Solistin 2010 und 2011 mit dem „Austrian-Festival-Symphonie-Orchestra“ auf und war im Sommer 2011 mit dem „Wendland Sinfonie Orchester“ in Lüneburg zu hören.