Andreas Teufel,

www.andreasteufel.at

geboren in Wiener Neustadt, studierte nach dem Klavierunterricht an der Musikschule Pernitz an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz bei Alexander Satz und schloss sein Konzertfachstudium 2007 mit Auszeichnung ab. Er promovierte zudem im Fach Maschinenbau zum Doktor der technischen Wissenschaften. Andreas ist als  vielseitiger Solist, Kammermusikpartner und Korrepetitor im In- und Ausland tätig. Er arbeitet derzeit als Korrepetitor für Streichinstrumente an der Kunstuniversität Graz und unterrichtete davor als Gesangskorrepetitor am China Conservatory in Peking. Andreas besuchte Kurse bei Wolfgang Watzinger, Peter Feuchtwanger, Günter Reinhold, Jos van Immerseel (Hammerklavier), Axel Bauni (Liedbegleitung) und José Martinez (Korrepetition). Wichtige künstlerische Impulse erhielt er darüberhinaus von Lisa Smirnova, Harald Ossberger, Friedrich Cerha und Mari Kiyofuji. Andreas ist Mitglied der Ö1-Talentebörse, Träger eines Würdigungspreises des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung, war Bösendorfer-Stipendiat und „Jugend-Musiziert“-Preisträger. Seine Auftritte – insbesondere auch mit zeitgenössischer Musik – führten ihn von Österreich über Deutschland, Belgien, Südafrika, Ägypten, China bis nach Äthiopien. 2011 gestaltete er einen Soloabend bei dem wiener Festival für Neue Musik „Wien Modern“. Seit 2012 leitet er eine Liedklasse des AIMS-Sommerfestivals in Graz. Er ist Gründungsmitglied des Stella Artis Ensembles, nebenbei liegt ihm auch die Pflege der österreichischen Volksmusik besonders am Herzen